BDG-Vorteile auf einen Blick

Als Designer treffen Sie permanent Entscheidungen. Dafür brauchen Sie eine fundierte Haltung. Diese Haltung können Sie im Berufsverband hervorragend kultivieren. Dieses schärfere Profil wird Ihre Arbeit positiv beeinflussen und Ihren Standpunkt als Designer ebenso. Werden Sie heute noch BDG-Mitglied und profitieren Sie wirtschaftlich wie ideell.

Im Überblick: Wirtschaftliche und geldwerte Vorteile

Direkte Hilfestellungen durch

  • kompetente Auskunft und Hilfestellung durch die Geschäftsstelle
  • das Kollegennetzwerk: Beratung von Designern für Designer zu allen Fragen des Berufes
  • mehr Sichtbarkeit: Listung des eigenen Büros auf der Standortkarte der BDG-Website

Rechtliche und steuerliche Fachberatung in Form einer

Preise ermitteln und durchsetzen mit nützlichen Tools wie

Weitere Vorteile sind

  • die Wettbewerbsrichtlinien für Auftraggeber zu Ausschreibung von Projekten
  • Vergünstigungen bei Konferenzen, Zeitschriften und Publikationen (z. B. Novum, PAGE, tgm-Veranstaltungen, idz-Veranstaltungen)
  • Freier Eintritt zu Vorträgen und den BDG-Podiumsdiskussionen

Haltung: Ideelle Vorteile einer Mitgliedschaft

Interessensvertretung gegenüber Politik und Wirtschaft

Als Berufsverband vertritt der BDG die Belange der Kommunikationsdesigner gegenüber Politik und Wirtschaft. Beim Einsatz für faire Märkte, gegen Dumpingpreise oder für mehr kaufmännische Inhalte in der Ausbildung setzt sich der Verband dafür ein, dass Designer professionell arbeiten können. Über den Deutschen Designtag ist der BDG im Deutschen Kulturrat organisiert und vertritt hier die Positionen der Deutschen Kommunikationsdesigner.

Wertegemeinschaft

Der BDG ist der Berufsverband für qualifizierte Kommunikationsdesigner und vertritt daher die Themen, die professionelle Designer bewegen: Schutz gegen Missbrauch von Leistungen und vor unlauterem Wettbewerb sowie Mitbestimmung bei der Gesetzgebung und der Ausbildung von Designern. Die große Stärke ist, dass alle Aktiven für den BDG ehrenamtlich und im ersten Beruf als Designer arbeiten. Die Themen und Positionen stammen daher direkt aus dem Alltag der Kommunikationsdesigner.

Unterstützen Sie sich und Ihren Beruf.