Ein Gewinn bei euch ist ein Verlust für mich. Offener Brief von Daniel Hyngar an den Rat für Formgebung

Die Freude in seinem Gesicht erstirbt langsam, als Daniel Hyngar die näheren Konditionen für den Designpreis des Rats für Formgebung liest. Allein die Nominierung sollte 449 Euro kosten und verpflichtet dazu, im Fall eines »Gewinnens« bis zu 4150 Euro zusätzlich zu bezahlen. Äußerst verwundert über diesen vermeintlichen Designpreis, ausgelobt vom Rat für Formgebung, hat Daniel Hyngar einen offenen Brief an den Rat […]

Weiterlesen

Designer sind erfolgreich – wenn die Grundlage stimmt Honorar- und Gehaltsreport 2014 veröffentlicht

Design ist das Öl im Motor von Wirtschaft und Gesellschaft. Designerinnen und Designer sind nicht nur gefragt, sondern auch insgesamt erfolgreich: 2014 erzielten allein die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Umfrage Gehälter von insgesamt 50 Mio. Euro und Einnahmen in Höhe von rund 55 Mio. Euro. Die Summe beruht auf den Aussagen von knapp 2.700 Kolleginnen und Kollegen, die […]

Weiterlesen

Wie wird man eigentlich Gutachter für Design?

Jochen Hommen-Becker ist frisch gebackener Gutachter für Design. Der Designer (Jahrgang 1962) studierte bis 1989 visuelle Kommunikation an der FH Düsseldorf, bis 1995 bei H. F. & P., Agentur für Kommunikation, Düsseldorf, anschließend als Art Director bei BBDO in Köln. Seit 1996 ist er selbstständiger Designer mit eigenem Büro. Hommen-Becker arbeitet für u.a.: Continental AG, Klöckner & Co SE, Hydro Aluminium Deutschland […]

Weiterlesen

Hier gestalten keine Profis – im Chat mit dem Designdumper Brandsupply

Unter der Domain brandsupply.de bietet der deutsche Unternehmer Orlando Kreilemann von den Niederlanden aus einen Service an, bei dem Auftraggeber für schmales Geld ein Logo kaufen können. Der Anbieter lebt von den Provisionen, die bei jedem Auftrag fällig werden. Designer und kundige Designeinkäufer wissen natürlich, dass hier kein Design verkauft wird, sondern allenfalls Dekoration, aber darum geht es diesmal nicht. […]

Weiterlesen

Lösungen statt Logos – die Süddeutsche Zeitung zur Arbeitssituation von Kommunikationsdesignern

Der Beruf der Designer verändert sich rapide – nicht zum ersten Mal. Der BDG hat in fast 100 Jahren Geschichte schon einige rasante Änderungen mit erlebt und setzt sich auch jetzt als Stimme der Branche für die Interessen der Kommunikationsdesigner ein. Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte am Samstag, dem 8.11.2014 einen Artikel über die veränderte Rolle der Gestalter, den wir hier für begrenzte Zeit zeigen […]

Weiterlesen

Kommunikationsdesigner zwischen Mittelklasse und Existenzminimum: Der BDG Honorar- und Gehaltsreport 2012

Porsche oder Pedale, Party oder Pleite, Platin oder Plastik? Irgendwo dazwischen leben die Designer. Reichtümer häufen die wenigsten an. Immerhin knapp zwei Drittel der Teilnehmer an der BDG-Umfrage zu Honoraren und Gehältern im Kommunikationsdesign kommt mit ihrem Einkommen zurecht. Der alarmierende Rest – und das ist gut ein Drittel – gibt an, nur schlecht oder gar nicht von ihrem Einkommen […]

Weiterlesen

Kommunikationsdesigner verdienen kurz mal nicht allzu viel Geld: Der große BDG-Gehaltsreport 2010

Eine Familie mit dem erzielten Gehalt gründen? Das ist nicht möglich oder zumindest nur sehr begrenzt. Dieser Ansicht sind weit mehr als zwei Drittel der Kommunikationsdesigner, die an der Umfrage des BDG zum Gehalt von angestellten Kommunikationsdesignern teilgenommen haben. Doch keine Sorge: Die Karriere des angestellten Kommunikationsdesigners ist kurz. Für Familienplanung ist im Anschluss noch genügend Zeit. Nur ein Viertel […]

Weiterlesen