BDG-Podium #4: User Centered Design

Unternehmensidentität, Marken und Produkte werden in ihrer Entwicklung, ihrer Pflege und ihrer Wahrnehmung zunehmend von Nutzern mit gestaltet. Im kommunikativen Alltag werden alle drei in Interaktionen in sozialen oder anderen digitalen Medien interpretiert, bewertet und erlebt: Markenverantwortliche beklagen den einhergehenden Steuerungsverlust. Aus systematisch gewollten, vielfach sehr starren müssen plötzlich fluide Systeme werden: Was ist die Rolle des Designers in dieser […]

Weiterlesen

Rezension: »Visuell berichten« von Gisela Grosse et al.

Visuell berichten Eine Studie zum Potenzial der Gestaltung in Geschäftsberichten Gisela Grosse, Katharina Ripperda, Alena Voelzkow erschienen bei SpringerGabler, ISBN 978-3-658-14137-0 Designer bedauern oft, dass es zu wenig belastbare Forschung zur Wirkung von Design gibt. Die wenigsten Designprojekte entstehen unter Laborbedingungen und die A-B-Tests für Landing-pages sind erst ein zaghafter Anfang in diesem Metier. Die Schnittmenge von visueller Kommunikation und […]

Weiterlesen

»Wir sind doch einfach … wir!«BDG-Podium über Vergangenheit und Zukunft des Designberufs auf Vimeo

Das Gelächter im Publikum war groß, als Florian Pfeffer erzählte, wie einige Designer mit ihm über die Frage gestritten haben, ob Freelancer als Unternehmer zu bezeichnen sind. »Wir sind doch einfach – – – wir!« hatten sie erwidert, als Florian Pfeffer sie fragte, was sie denn sonst wären. Es ist ein verständnisvolles Lachen, das Publikum kennt die Haltung. Viele Designer […]

Weiterlesen

Wie werden wir arbeiten? Leseprobe aus der neuen BDG-Gründerfibel

Wie werden wir arbeiten? Die Diskussion über die Zukunft unseres Berufs hat enormen Schwung aufgenommen. Einige Umrisse für die Zukunft werden erkennbar, die vor allem an diesen vier Punkten sichtbar werden: 1. Designer werden weniger in Agenturen arbeiten! Die klassische Werbeagentur mit ungefähr 20 Mitarbeitern wird eine immer seltenere Erscheinung werden. Die Alltagsdesignjobs wie etwa das Anpassen eines Anzeigenmotivs oder die […]

Weiterlesen

BDG-Podium #2 und BDG-Hauptversammlung in Weimar

BDG-Podium #2 Nicht mehr und doch noch nicht – über Vergangenheit und Zukunft des Designberufs Boris Kochan im Gespräch mit Julia Meer und Florian Pfeffer Designer bewegen sich gekonnt zwischen vielen Disziplinen: Handwerk und Kunst, Technik und Wirtschaft und eine Prise Philosophie. Designer nutzen Fertigkeiten aus all diesen Bereichen, lassen sich aber keinem eindeutig zuordnen. Das macht den Beruf ausgesprochen […]

Weiterlesen

Hülle oder Kern? Wo Designer tatsächlich arbeiten

Die Farben tauschen? Damit hatte keiner gerechnet bei der Bahn, als Kurt Weidemann nach der Wende seine Entwürfe präsentierte. Natürlich hat er noch einiges mehr gezeigt, aber typografische Details und Proportionen sind selten gut für markige Schlagzeilen und gehören zu den erwartbaren Egebnissen. Weidemann schlug aber zudem vor, im DB-Logo die weiße Schrift durch eine rote Schrift zu ersetzen und […]

Weiterlesen

Designer sind erfolgreich – wenn die Grundlage stimmt Honorar- und Gehaltsreport 2014 veröffentlicht

Design ist das Öl im Motor von Wirtschaft und Gesellschaft. Designerinnen und Designer sind nicht nur gefragt, sondern auch insgesamt erfolgreich: 2014 erzielten allein die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Umfrage Gehälter von insgesamt 50 Mio. Euro und Einnahmen in Höhe von rund 55 Mio. Euro. Die Summe beruht auf den Aussagen von knapp 2.700 Kolleginnen und Kollegen, die […]

Weiterlesen

»Designer sind die Erklärer – sie erklären die Welt« BDG-Podium zur Zukunft des Designs auf Vimeo

Die Aussichten für Designer sind gut. Je schneller sich die Verhältnisse ändern, je komplizierter die Welt wird, desto wichtiger wird ihre einzigartige Kompetenz: Designer können visualisieren, was sie denken. Damit steht ihnen ein herausragendes Werkzeug zur Verfügung, um Entwicklungen zu fassen und zu erklären. Das zumindest war eine der hoffnungsfrohen Erkenntnisse im Gespräch zwischen Prof. Gesche Joost und BDG-Designer Prof. […]

Weiterlesen

Musikvideos immer, aber bloß keine Faxformulare! Mario Gorniok-Lindenstruth ist neuer Referent für Motion Design

Für die Twitterfreunde: Was sind deine drei unverzichtbaren Bestandteile eines gelungenen Clips? Eine gute Story, eine gelungene Überraschung und eine wichtige Erkenntnis am Ende Womit kann man einen Motion Designer in den Wahnsinn treiben? Zu wenig Rechenpower Welches sind Deine drei besten Lieblingsclips aller Zeiten? Ich bin mit Musikfernsehen und Musikvideos groß geworden und mein erstes richtiges Motion Design Projekt […]

Weiterlesen
1 2