Links

Deutscher Designtag e.V.
Der Deutsche Designtag e.V. (DT) ist die Dachorganisation der Fach- und Berufsverbände sowie Einrichtungen des Designs in Deutschland.

Initiative Urheberrecht
In der Initiative arbeiten mittlerweile mehr als 35 Verbände und Gewerkschaften zusammen, die die Interessen von insgesamt rund 140.000 Urheber/innen und ausübenden Künstler/innen vertreten.

VG Bild-Kunst
Die VG Bild-Kunst ist ein Verein zur kollektiven Wahrnehmung von Urheberrechten. Sie wurde 1968 von Bildurhebern gegründet. Sie hat derzeit über 58.000 Mitglieder: Künstlerinnen und Künstler, die Werke im visuellen Bereich schaffen und die sich zusammengeschlossen haben, um diejenigen urheberrechtliche Ansprüche gemeinsam zu verwalten, die man sinnvollerweise nicht individuell wahrnehmen kann.

Deutscher Kulturrat
Der Deutsche Kulturrat e.V. ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände.

Internationales Design Zentrum Berlin e.V. (IDZ)
Das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) ist seit seiner Gründung 1968 eine der führenden Institutionen zur Designförderung in Deutschland.

KölnDesign
KölnDesign ist das Kompetenznetzwerk für Design im Großraum Köln.

Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e.V.
Die Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und -forschung (DGTF) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Diskussion, dem Austausch und der Profilierung designrelevanter Themen verschreibt.

Deutscher Werkbund
Der Deutsche Werkbund wirkt für ein qualitätsvolles Gestalten der humanen Umwelt. Er ist diskursiv, interdisziplinär und gemeinnützig ausgerichtet. Als Bund wird er von Gestaltern, kulturell engagierten Personen, Selbstständigen und Unternehmen getragen.

Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA
Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA spricht für die führenden Agenturen in Deutschland.

Künstlersozialkasse
Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) und die vom Gesetzgeber mit der Umsetzung dieses Gesetzes beauftragte Künstlersozialkasse (KSK) sorgen dafür, dass selbständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie Arbeitnehmer.