BDG-Podium: Kommunikationsdesign – Beruf der Ideen?


Termin Details


BDG-Designer Boris Kochan im Gespräch mit Claudia Fischer-Appelt und Sebastian Turner.

Die Veränderungen in der Gesellschaft und der Wandel bei den Medien und ihrer Nutzung verändert auch die Kommunikationsbranche. Werbung, PR und Design fließen zusammen und bilden gleichzeitig ständig neue Geschäftsmodelle und Berufsbilder aus. Welche Rolle kann Kommunikationsdesign dabei in Zukunft spielen? Welche Fähigkeiten und Talente wird man dazu benötigen? Sind Ideen das Entscheidende? Wie kann man Kreativität lernen?

Claudia Fischer-Appelt (48) ist Designerin, Künstlerin und leidenschaftliche Gründerin. Auf ihr Konto gehen unter anderem die Designagentur Ligalux, die Familieninitiative Mamamoto oder der TddG (Tag der deutschen Gestaltung). Darüber hinaus war sie noch Chief Creative Officer der Agenturgruppe fischerAppelt. Heute führt sie das Designstudio Karl Anders und ist Rätin der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Sie ist eine viel prämierte Designerin in Deutschland und wurde unter anderem bei den Cannes Lions, beim Eurobest Festival oder beim iF design award in die Jury berufen.

Sebastian Turner (50) ist Herausgeber des Tagesspiegel in Berlin, Mitglied im Deutschen Kuratorium von Unicef und Gründer der Falling Walls Conference, auf der Spitzenforscher aktuelle Durchbrüche in Wissenschaft und Forschung vorstellen. Während seiner Zeit bei Scholz & Friends hat er Kampagnen wie „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ und „Deutschland – Land der Ideen“ oder „Wir können alles – außer Hochdeutsch“ verantwortet. Er war Vorsitzender des Art Director Clubs Deutschland und Mitinitiator der Berlin School of Creative Leadership.

Boris Kochan (54) ist Unternehmer, Journalist, Designer, Büchermacher und Berater. Sein Büro Kochan & Partner gehört zu den zehn größten inhabergeführten CD/CI-Agenturen. Er ist Chairman des internationalen Non-Latin-Typography Projektes GRANSHAN und Juror von Design-Wettbewerben. Nach sieben Jahren als Erster Vorsitzender der Typographischen Gesellschaft (tgm) wurde er erster Präsident des neu formierten Spitzenverbandes „Deutscher Designtag“.

Location: Der Campus der HTW Berlin liegt auf dem ehemaligen Gelände des Kabelwerkes Oberspree. Ab 1897 wurden hier Kabel für die stark wachsenden Versorgungsnetze in Deutschland gefertigt. Walter Rathenau, debundesarchiv_bild_183-1985-0108-024_berlin_kabelwerk_oberspree_lastkaehne_winterr Sohn des Gründers, wurde später Außenminister von Deutschland. 1989 gehörten dem Volkseigenen Kombinat bis zu 16.000 Mitarbeiter an. Heute wird das Gelände unter anderem von der HTW Berlin genutzt.

bisherige BDG Podien:
BDG Podium 1 mit Gesche Joost, Erik Spiekermann und Boris Kochan
BDG Podium 2 mit Julia Meer, Florian Pfeffer und Boris Kochan

Tickets gibt es über xing

 

Lageplan

lageplan_wh_de